background
Aktuell sind keine Termine vorhanden.
30.09.2016 (Freitag)

Hans Söllner SOLO

Beginn:20:00

Freitag, 30.09.2016

Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Bürgersaal Ergolding

 

Hans Söllner SOLO

Das System von unten aufrollen, das ist Söllners „Sissdem“:

Einem kontrollsüchtigen Staat hält er den Spiegel vor, zeigt dessen Unmenschlichkeit und entlarvt seine Tricks und Lügen. Er lässt nicht locker, gibt nicht nach. Ruft zum Ungehorsam und Misstrauen gegenüber dem Machtwahn dieses Staates auf – appelliert an den Mut und den Humor der Menschen und zeigt Möglichkeiten auf, die Strategien der anderen Seite durcheinander zu bringen. Bis jeder ohne Angst einem System gegenüber steht, das mit Angst regieren will.
Söllner weiß, dass Freiheit nicht im ewigen Kleinkrieg und einem Kampf untereinander zu finden ist. Er weiß, dass nur die Unabhängigkeit die Möglichkeit bietet zueinander zu finden. Er weiß, dass der Blick auf Mißstände mit einem Lachen auch über sich selbst Licht auf das Heimliche und Dunkle wirft und damit aufdeckt.
Er schafft es in charmanter und absolut eigenwilliger Manier, die Menschen in ihren Herzen zu berühren und sie spüren zu lassen, dass er Respekt vor dem Leben und seiner Vielfalt hat. Damit verbindet er sich in authentischer Weise mit allen und zeigt, dass es auch um seine Gefühle geht, er spart sich nie aus. Er lebt sich vor und inszeniert sich nicht. Gleichzeitig verbindet er sich  mit all denen, die nicht am Hebel der Macht sitzen, verbindet sich mit denen die miteinander leben wollen in dieser Welt, die noch den Wunsch nach Freiheit spüren, die in dieser globalen Welt noch einen eigenen Platz suchen.
Das macht seine Konzerte zu beeindruckenden Ereignissen, keines gleicht dem anderen. Junge wie Alte kommen, machen die Konzerte voll. Da ist er auf der einen Seite jung in seinem Staunen über das Leben, ist über die gleichen Steine gestolpert wie die ganz Jungen. Trotzdem ist er schon weitergegangen in seiner Suche, da ist er bei den Alten. Beiden ruft er ehrlich zu: „Und i bin saufroh dass eich alle gibt.“

Karten gibt es im Männerladen, Landshut am Dom, 0871-29475.

Weiterlesen …

13.10.2016 (Donnerstag)

Maria Reiser & Band

Beginn:20:00

Donnerstag 13.10.2016
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Salzstadel Landshut

Maria Reiser & Band

Was klingt, wie eine bunte Mischung aus Hubert von Goisern, LaBrassBanda und Alanis Morissette ist in Wahrheit vor allem eines: herzhaft-deftige Musik, die aus dem Herzen kommt – und direkt ins Ohr geht. Viele sehen in Maria Reiser die Erfinderin des „Bayerischen Jodelpop“. In Amerika wird ihre voglwuide Kombination aus Elektro, Rock, Hip Hop und Dancehall kurz als „Bavarian Wildstyle“ angekündigt und gefeiert. Dort eroberte sie im Sturm das Hofbräuhaus in Las Vegas, diverse Truck Stops Arizonas und die Bierhäuser rundum Los Angeles. Diese ausgeflippte, trotz allem geerdete und wahnsinnig griabige Art ist es, was Maria und ihre Musik so besonders macht. Sie selbst bringt es auf den Punkt: „Das ist meine Musik, das bin ich!“

Karten gibt es ab sofort im Männerladen, 0871-29475

Weiterlesen …

20.10.2016 (Donnerstag)

Ringsgwandl & Band: WOANDERS

Beginn:20:00

Donnerstag, 20.10.2016
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.00 Uhr 

Rathaus Prunksaal Landshut

Ringsgwandl & Band: WOANDERS.

Saubere Musik und dreckige Geschichten.

Der Alltag ist ein geschmackvolles Großraumbüro, das deine Nerven ruiniert. Die Katastrophen schauen beim Fenster herein und hinter jedem Bildschirm lauert der Burnout.
Dann hörst du Musik, jemand erzählt eine gute Geschichte, und du bist Woanders. Das ist noch immer das Unglaubliche an einem gelungenen Konzert: es trägt dich in eine andere Welt.
Also, was braucht es, damit dein Helikopter abhebt?
Amtliche Songs, ein paar verreckte Geschichten und Musiker, die das alles zum Klingen bringen.

Karten gibt es ab sofort im Männerladen 0871-29475 und im Rathaus Landshut

Weiterlesen …

09.12.2016 (Freitag)

Ganes - an cunta che

Beginn:20:00

Freitag, 09.12.2016

Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr

Bernlochnersaal Landshut

an cunta che

„an cunta che“. „Man erzählt, dass…“. So heißt das neue Programm von Ganes. Und es geht: um Ladinische Sagen. Legenden, die man sich in den Dolomiten schon seit Jahrhunderten erzählt. Vielleicht sogar seit Jahrtausenden. Verwurzelt in der  kargen Berglandschaft, sprudeln die Geschichten vor Verführung und Magie. 

Ganes sind tief in diese Welt hineingetaucht. Wie Wassernixen in einen silberglänzenden Bergsee.
Sie singen wie Sirenen über das untergegangene, märchenhafte Reich der Fanes.  Über die Gana Moltina und ihren Pakt mit den Murmeltieren, über die mutige Königstochter Dolasilla und ihre Zwillingsschwester Luyanta. Über Zwerge und Silberpfeile, gefährliche Drachen, böse Zauberer, Adler mit goldenen Krallen, die Kinder der Sonne und die Quelle des Vergessens. Über die Unterwelt der Aurona und wunderschöne blaue Steine.

Karten im Vorverkauf beim Männerladen in Landshut, 0871-29475

Weiterlesen …